Gemeindebrief

 

Der Gemeindebrief unserer Kirchengemeinde erscheint viermal im Jahr.
Jeder evangelische Haushalt in Ilsfeld und Schozach erhält dieses wichtige Mitteilungsorgan der Kirchengemeinde durch Gemeindedienstmitarbeiterinnen zugestellt.

Wenn Sie bisher keinen Gemeindebrief erhalten haben sollten, dann wenden Sie sich bitte an das Evangelische Pfarramt in Ilsfeld.
Gerne erhalten Sie auch weitere Exemplare oder auch ältere Ausgaben des Gemeindebriefs, sofern diese noch zur Verfügung stehen.

Evangelisches Pfarramt Ilsfeld
Charlottenstraße 11
74360 Ilsfeld
Tel. 07062-61355

pfarramt.ilsfeld@elkw.de

 

Der Gemeindebrief wird in einer Auflage von 1.900 Exemplaren gedruckt
durch
Weimar Graphik & Druck, Ilsfeld
auf
Mundoplus Recycling-Papier

.

Bibellesen ...

In der Ausgabe 2012-3 unseres Gemeindebriefs 

haben wir das 200jährige Jubiläum der Württembergischen Bibelgesellschaft aufgegriffen.

Im Grußwort schreibt Pfarrerehepaar R.Köger-Stäbler u. A.Stäbler warum die Bibel für Christen eine so große Bedeutung hat.

 

Wenn Sie sich für die Bibel interessieren und Anleitung suchen zum Bibellesen, dann finden Sie auf den nachfolgenden Internetseiten

hilfreiche Anregungen:

Gerne können Sie sich bei Fragen auch an Pfarrerehepaar Stäbler wenden - Ev.Pfarramt Ilsfeld. Tel. 07062-61355.

 

Hier das Grußwort aus dem Gemeindebrief 2012-3:

 

Liebe Leserinnen und Leser,
Auf den Umschlagseiten dieses Gemeindebriefes können Sie verschiedene Buchrücken entdecken. Es sind unterschiedliche Bibelausgaben. Auch die beiden aufgeschlagenen Altarbibeln der Bartholomäuskirche und der Leonhardskirche haben wir mit abgedruckt. Sie haben ihren Platz unter dem Kreuz auf dem Altar in der Kirche. – Ich möchte dieses Bild gerne symbolisch verstehen: Es zeigt uns etwas über das evangelische Verständnis der Bibel als Wort Gottes an uns: Die Mitte bzw. das Zentrum des Wortes Gottes liegt in Jesus Christus. Er ist das Person gewordene Wort Gottes an uns. Dieses Prinzip hat Martin Luther in den Worten zusammengefasst: „Solus Christus“. Allein Jesus Christus. Luther konnte sogar sagen: „Nimm Christus aus der Schrift: was wirst du in ihr dann noch finden?“ In Jesus, seinem Reden und Handeln und insbesondere seinem Tod am Kreuz und seiner Auferstehung zeigt Gott seine Liebe zu uns. Jesus Christus ist deshalb als Fundament für den Glauben an Gott wichtig, ja ausschlaggebend. Deshalb ist er auch die „Mitte der Schrift“, wie Luther sagen konnte. Und aus diesem Grunde hat für uns die Bibel als Gottes Wort an uns auch heute Bedeutung. Der weitere reformatorische Grundsatz „sola scriptura“ (Allein die Schrift) gilt von Jesus Christus her. Weil Jesus für uns „das Licht der Welt“ ist, darum wird für uns die Bibel „ein Licht auf unserem Wege“, wie der Beter in Psalm 119, Vers 105 zu Gott spricht: „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.“ Weil Jesus das entscheidende Wort Gottes an uns ist, lesen wir alles in der Bibel von Jesus her und auf Jesus hin, denn durch Jesus spricht Gott zu uns und gibt uns die für unser Leben entscheidenden Impulse. Deshalb ist es für Christen wichtig, in der Bibel zu lesen.
Umfragen haben ergeben, dass nur 48 % der evangelischen Christen in diesem Buch lesen und von ihnen tun es 28 % ‚selten’, 14 % ‚hin und wieder’ und ganze 5 % schauen ‚häufig’ in das „Buch der Bücher“.
In diesem Jahr feiern wir „200 Jahre Bibelgesellschaft in Württemberg“ (vgl. S. 4f im Gemeindebrief) und erinnern uns an das Anliegen der Gründer: Menschen brauchen eine eigene Bibel, damit sie selber darin lesen können, was Gott ihnen heute sagt. – Wir laden Sie ein, dies auch zu tun.
Hilfen zum Bibellesen finden Sie unter anderem auch auf unserer Internetseite www.ilsfeld-evangelisch.de
Es grüßt Sie herzlich Ihr Pfarrerehepaar
R.Köger-Stäbler u. A.Stäbler

Wenn Sie gerne einen Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Ilsfeld/Schozach bekommen möchten, wenden Sie sich bitte an das

Evang. Pfarramt Ilsfeld

- Adresse, Telefon und E-Mail siehe oben -

Gerne schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe des Gemeindebriefs zu - und auch ältere Ausgaben, sofern diese noch zur Verfügung stehen.